Willkommen in Ellenbach

Ellenbacher Schule

Vor dem Bau der Ellenbacher Schule besuchten die Kinder aus Ellenbach und Leu­tenbach in Happurg die Schule. Der Schulweg führte über den Kirchenweg.

Wie aus Archivunterlagen hervorgeht, kam es ab ca. Mitte des 19. Jahrhunderts immer wieder zu länger dauernden Unstimmigkeiten zwischen den Gemeinden Hap­purg und Ellenbach über die Höhe der Schulumlage. 

Die Ellenbacher trauten der für sie festgesetzten Leistungsquote nicht, die z. B. nach dem Soll von 1857/58 rund 76 Gulden betrug.

Letztendlich führten diese Diskussionen dazu, dass die Gemeinde Ellenbach im Jahre 1875 nicht mehr bereit war, einen Schulhausneubau in Happurg mitzufinanzie­ren. 

Diese Entscheidung beruhte auf einer Bürgerversammlung vom 23. Juli 1875, in wel­cher es zu dem Beschluss kam, dass die Gemeinde Ellenbach ein eigenes Schul­haus erbauen möchte. 

Am 18.01.1876 unterschrieb die Schulsprengelverwaltung das Bauprogramm.Genehmigt wurde dies mit Schreiben vom 02.02.1876 im Kgl. Bezirksamt Hersbruck von der kgl. Distrikts-Schul-Inspektion.

Am 02.03.1876 teilte das Kgl. Bezirksamt Hersbruck mit, dass durch hohe Regie­rungs-Entschließung vom 25.02.1876 das Projekt „Erbauung eines neuen Schulhau­ses in Ellenbach“ genehmigt worden ist und nunmehr Pläne und Kostenanschläge samt Bauprogramm mit dem Auftrage hinaus gegeben werden können.

Das Schulhaus wurde 1876 errichtet.

Es war zweistöckig, enthielt 1 Schulzimmer mit Ofen für Holz und Kohle, eine Lehrer-Wohnung im 1. Stock und ein Standesamts-zimmer im 2. Stock. Der Keller befand sich unter der Stiege. Waschküche und Holzlege waren nicht vorhanden. Aborte nur von außen zugäng­lich.

Ein 532 qm großer Garten gehörte zum Anwesen.

Das Wasser gab es vom Schulbrunnen.

Die Ellenbacher Schule war eine Einklassschule vom 1. – 7. Jahrgang.

Mit der Ellenbacher Schule sind zahlreiche Namen von Lehrern verbunden:

Lehner, Fleischmann, Struller, Beck, Nürnberger, Hoffmann, auch Werner Häffner war zeitweise in Ellenbach, und zuletzt natürlich Heinrich Schmitt, der seit ca. 1951 Lehrer in Ellenbach war.

Viele von uns haben ihn noch als Dorflehrer erlebt und auch im Ruhestand hat er "zum Dorfbild gehört", wenn er mit seiner Gattin Wilhelmine per pedes oder in seinem VW unterwegs war.

Unzertrennlich sind diese Erinnerungen für uns alle mit der dicken Zigarre verbun­den! 

Lehrer Heinrich Schmitt wurde am 09.03.1906 geboren und verstarb am 10.03.1979.

Gattin Wilhelmine und er waren beide auch als Gemeindeschreiber bzw. Gemeinde­schreiberin tätig. 

Bis zum Jahre 1964 war das Schulhaus auch gleichzeitig Wohnhaus für die Lehrer­familie, dann erfolgte der Neubau des Familienanwesens an der Ellenbacher Straße. 

Die Ellenbacher Schule wurde mit Verordnung der Regierung von Mittelfranken vom 19.06.1969 mit Wirkung vom 01.08.1969 aufgelöst.

Ein „Abschiedsbild“ von Lehrer und Schülern wurde damals leider nicht aufgenom­men. 

Nachdem das Gebäude als Schulhaus ausgedient hatte, war bis zur Gebietsreform in Bayern (31.12.1971) noch die Gemeindekanzlei dort untergebracht.

Zeitweise waren die Wohnräume dann vermietet. 

Bibelstunden fanden in den 70er Jahren mit Pfarrer Höhn im Schulhaus statt. 

Bis zur Fertigstellung des neuen Feuerwehrgerätehauses diente das alte Schulhaus auch als Wahllokal und Übungsraum für den Sängerbund 1877 Ellenbach e. V.

Seit 1993 ist der Waldorfkindergarten im alten Ellenbacher Schulhaus beheimatet. Dadurch konnte ein Abriss des Gebäudes verhindert werden. Aktuell beherbergt der Waldorfkindergarten zwei Gruppen in denen insgesamt 38 Kinder betreut werden können.

Das alte Schulhaus steht optisch gut da, die „Waldorfianer“ haben viel Zeit, Arbeit und Geld in die Wärmedämmung gesteckt und der Ausbau des Dachgeschos­ses ist ein weiteres, mittelfristiges Ziel.

 

Mit diesen Informationen wurde vor allem auf die jüngere Geschichte des Ellenba­cher Schulhauses eingegangen.

Wer weitere, historische Informationen über die Ellenbacher Schule nachlesen möchte, findet diese ab Seite 24 in der von der Stadt Hersbruck (Autor: Stadtarchivar Albert Geng) 1997 erstellten Chronik.

Nachfolgend eine kleine Bildergalerie zur Ellenbach Schule. Wer für die Ortschronik Bilder zur Verfügung stellen kann, wendet sich bitte an Ortschronistin Renate Lochmüller.

 

 Das frühere Ellenbacher Schulhaus beherbergt heute den Waldorf-Kindergarten.

 Klassenbild 1925 

 

 

Klassenbild 1950

Schulbeginn Schuljahr 1962 / 63

 Lehrer Heinrich Schmitt

Renate Lochmüller    info@ellenbach.com